Die Geschichte des Requiems „Testimonium“

von | 21. Aug 2018

Am 19.08.2017 ist meine Mutter nach kurzer Krankheit überraschend gestorben. Sechs Tage vor Veröffentlichung des Albums „Testimonium“, das ich als Requiem geschrieben und konzipiert hatte, ohne zu wissen, dass meine Mutter nicht mehr auf dieser Erde sein würde, wenn dieses Album das Licht der Welt erblickt.

Dass diese Lieder letztlich diesen nicht in Worte zu fassenden Verlust in meinem eigenen Leben – den Verlust der geliebten Mutter – und damit diesen persönlichen Trauerprozess begleiten und mir durch diesen hindurch helfen würden, bewegt mich bis heute tief! Sie hat dieses Album nicht mehr gehört, doch diese Lieder wirken in die Ewigkeit und verbinden mich auch in Zukunft noch mit meiner lieben Mutter! 

Kommentare powered by CComment